Automatik

Die Automatisierung und das Kontrollsystem der Biogasanlage werden durch die industrielle Einheit „Siemens CPU315-DP2“ zur Folgekontrolle ermöglicht, wie auch durch die Applikation des peripheren Systems „Simatic ET200S“ mit dem Touchscreen des Anlageführers, die Bedienungskonsole „OP277 Touch“. Zusammmen mit den Sensoren und dem Betätigungsmechanismus sichert das Automatisierungssystem die automatische Prozesskontrolle und überwacht und reguliert gleichzeitig die technischen Prozesse. Interaktion zwischen den Einheiten wird anhand der „PROFUBUS“ und MPI Netzwerke möglich, mit Hilfe des technischen Interface des „RS-485“. Das Hauptprogramm wurde mit der Anwendungssoftware des Simatic Step7-Entwickslungssystems entwickelt und auf einem Memorystick gespeichert.

Foto. Biogasanlage Visualisierung

Die Automatisierung bietet Folgendes:

- Niveauregulierung durch hydrostatische und elektrische Notfallsensoren;
- Kontrolle über Substrat-Be- und Entladung von Tanks mithilfe von Gewichtssensoren, Durchflussmessern, Füllstandssensoren und Substratüberdruck-Relais;
- Regelung der Substratmischung mithilfe eines Controllers;
- Druckregelung in der Heizungsanlage mithilfe eines wiederaufladbaren Ventilsystems;
- Temperaturregelung im Biogasreaktor; Biogas-Qualitätskontrolle anhand des Gas-Analyse-Systems;
- Biogas-Druckregelung mithilfe von Gas-Drucksensoren, Kuppel-Füllstandsensor und Sicherheitsventil;
- Biogasmengeerfassung mit Hilfe von Gas-Durchflussmesser

Foto. Biogasanlage Visualisierung