Biogasspeicher

Der Biogasspeicher ist ein System zur Speicherung von Biogas. Er wird direkt auf dem Dach des Reaktors angebracht. Das Biogasspeichersystem hat eine Doppelschicht-Struktur. Die äußere Kuppelhülle besteht aus PVC und wird aus speziellen Materialien hergestellt, die UV-und niederschlagsresistent sind. Die interne Membran, die im direkten Kontakt mit dem Biogas steht, wird aus dem speziellen Material PELD gefertigt. Diese interne Membran wird durch den Druck des erzeugten Biogases gedehnt. Luft wird in den Raum zwischen Deckel, Kuppel und der internen Membran gepumpt, um dort Druck auf die obere Seite der Membran auszuüben und dabei die Kugelform des Kuppeldeckels entstehen lässt. Der Biogas-Luftdruck im Inneren des Speichers liegt im Durchschnitt bei 200 bis 500 Pa. Der Biogasspeicher ist in der Lage, Biogas für 2 bis 3 Stunden zu lagern.

Hergestellt in Deutschland.

Foto. Membran-Biogasspeicher für den Biogas

Die Membranen werden von Maschinen mit numerischer Programmsteuerung konzipiert und geschnitten. Das Schweißen wird mit hochfrequenten Elektroschweißgeräten durchgeführt. Dies bietet erhebliche Qualitätsvorteile im Vergleich zu Membranen, die von Hand geschnitten und verklebt oder durch Heizelemente verschweißt sind. Die hermetische Abdichtung im Gasbehälter wird von einem automatisch gesteuerten Rückschlagventil gesichert. Für den sicheren Betrieb ist ein Überdruckventil installiert. Inspektionsöffnungen aus Acryl und Stichleitungen sind im Lieferumfang enthalten.

Hergestellt in Deutschland.

Foto. Membran-Biogasspeicher für den Biogas